Stress Abbau

Zum Lachen? Ein Leberwickel gegen Stress

Ja, Sie lesen richtig, heute habe ich eine Empfehlung aus der Body Mind Medizin! Wir beobachten gerade, wie sich die Belastungen durch Corona auswirken, z.B. die Angst es zu bekommen steigt, viele leiden vermehrt unter Schlafstörungen, an Einsamkeit und Existenzängsten. Hinzukommt dass vieles, was Spaß macht, gerade nicht geht und kein Ende in Sicht. Viele wünschen sich gelassener zu sein, aber wie?

“Der Körper ist die Bühne der Gefühle”

Der portugiesische Neurowissenschaftler Antonio Damasio hat diesen Satz geprägt. Das bedeutet wir erleben Stress auf der körperlichen, emotionalen und gedanklichen Ebene. Dabei spielt das Körpergefühl eine bedeutende Rolle, was die Bewertung der eigenen Gefühle betrifft.

Den Körper nicht weiter stressen

Warum also nicht genau da ansetzen und Methoden anwenden, die den Körper beruhigen. Man hat festgestellt, dass dadurch der Hypothalamus ein wichtiger Teil unseres Gefühlsgehirns ruhig gestellt wird. Dazu kann ein Leberwickel beitragen.

So funktioniert der Leberwickel

Sie brauchen ein Geschirrtuch eine Wärmeflasche und ein großes Badetuch und ein Bett. Das Geschirrtuch in Wasser tauchen und auswringen. Das feuchte Tuch rechts auf die Leber legen und darauf achten, dass das feuchte Tuch nur auf der rechten Seite liegt. Mit dem großen Badetuch umwickeln, Wärmeflasche drauflegen zudecken und 20 bis 30 Minuten liegen bleiben. Danach Tuch und Bettflasche entfernen, 20 bis 30 Minuten nachruhen. Die Body Mind Medizin empfiehlt den Leberwickel einmal pro Woche zu machen. Er gibt Energie, Kraft und entspannt bei Erschöpfung und Burnout.

Ich habe die Body Mind Medizin in den Kliniken Essen Mitte kennengelernt. Der Chefarzt Dr. Dobos untersucht mit seinem Team die Wirkung körperorientierter Methoden, wie Yoga, Achtsamkeit, Massage, Tanz, Singen, Akupunktur, Humor….. Ja auch Humor, hat enorme Auswirkungen auf den Körper, denn lachen ist gesund. Herzhaftes Lachen entspricht einem ganzkörperlichen Fitnessprogramm.

Lachen ist gesund

Über 80 Muskeln treten in Aktion, rhythmische Zuckungen von Zwerchfell und Brustkorb massieren den Darm und pumpen viermal mehr Sauerstoff durch den Körper. Das Herz schlägt schneller, das Atemvolumen vergrößert sich um ein Drei- bis Vierfaches.

Danach wird der Puls langsamer, der Blutdruck sinkt, die Muskeln entspannen nachhaltig. Schütteln fördert die Ausschüttung schmerzlindernder euphorisierender Endorphine. Stresshormone werden gedrosselt, das Immunsystem wird gestärkt. Vielleicht können Sie sich an die wohltuende Entspannung danach erinnern, die sehr wohl körperlich empfundenen wird.

Gönnen Sie sich also aus gesundheitlichen Gründen zum Stressabbau einen Leberwickel und ein herzhaftes Lachen. Denn Humor war schon immer dann wichtig, wenn es nichts um Lachen gab.

Der Moment zum Innehalten

Weißt du worin der Spaß im Leben liegt? Sei lustig! – Geht das nicht, so sei vergnügt!
J.W. von Goethe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.