Was kann ich tun um gesund zu bleiben? Den eigenen Weg gehen

Dauerstress ist nicht gesund und wird als enorme Belastung erlebt. Darunter leidet die  freundlich gesinnte Selbstbeziehung. Neben der Autonomie, die im vorherigen Blogbeitrag erörtert wird, geht es hier um einen weiteren wichtigen Aspekt der gesundheitsförderlich ist: Den eigenen Weg gehen.

Wie finde ich meinen eigenen Weg?

Zur Orientierung ist die Frage – was ist gut für mich ist, was tut mir gut – alltagstauglich, weil einfach umsetzbar.  Ab jetzt beobachte ich, was mich entspannt, was mir Kraft gibt. Intuitiv haben wir ein wohliges oder kraftvolles Körpergefühl und spüren genau, was Kraft gibt.  Die tägliche Wiederholung folgender Affirmation wirkt unterstützend:

  • Was mich entspannt fördere ich in meinem Leben

Das braucht ein bisschen Übung und Entschlossenheit mir zu erlauben zu spüren, was gut für mich ist und das konsequent durchzuziehen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es sich lohnt auf sein Würmli “(siehe Blog vomNovemer2013) zu hören, auch wenn  ist eine kleine Herausforderung ist. Denn bei mir waren sofort Gedanken wie, „jetzt wirst du voll egoistisch“, oder „du denkst ja nur noch an dich“, am Start.

Wichtige Erkenntnis: eine mir zugewandte Selbstbeziehung macht mich nicht zur Egoistin, sondern, da ich lerne mit mir selbst wohlwollend zu sein, bin ich es auch mit anderen.

Genauso ist es wichtig darauf zu hören, was mich anspannt und sich dabei zu fragen. Was tut mir nicht gut? Was lässt mich unwohl fühlen? Die unterstützende Affirmation lautet:

  • Was mich anspannt merke ich und eliminiere aus meinem Leben

Die Fähigkeit Körperimpulse und Bedürfnisse wahrzunehmen kann geübt werden. Die einfache Frage: „Wie fühle ich mich heute?“ fördert diesen Prozess und die emotionale Intelligenz. Der achtsame Umgang, kann so aussehen: innehalten und durchatmen, beobachten, die Affirmationen anwenden und lächeln. Am besten acht Wochen zweimal täglich.  Es wird sich was ändern…. und gesund ist es auch.

Literaturhinweis:

Bohne, Michael, Bitte klopfen! Anleitung zur Emotionalen Selbsthilfe. Carl-Auer 2011. Weber, Walter: Gesundheit aus eigener Kraft. Herbig 2011.

Der besondere Moment

Der Familienausflug der einmal im Jahr stattfindet, geht dieses Mal auf dem Schiff von Heidelberg nach Neckarsteinach zu den Burgen. Das wunderschön romantische Neckartal weckt Kindheitserinnerungen erster Sahne. Die Stimmung ist gut, wir sind stolz und glücklich als Großfamilie mit 12 Leuten unterwegs zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.