Fragen zur Gesundheit: Was kann ich tun, um gesund zu bleiben?

Um meinen Blog lebensnaher zu gestalten, möchte ich Ihnen wichtige Fragen zum Thema Gesundheit beantworten. Fangen wir mit der Frage an, was kann ich tun, um gesund zu bleiben?  Diese Frage höre ich oft von Klienten, die sich im Dauerstress befinden und Angst um ihre körperliche und auch seelische Gesundheit haben oder vor Burnout. Die Stressfaktoren die sie nennen, sind berufliche wie private Belastungen.

Die Autonomie zu erlangen und in der in der Stresssituation Entscheidungen treffen zu können, ist ein Schlüssel um gesund zu bleiben.  Und es lohnt sich  diesen Aspekt genauer anzuschauen.

Ich bin der Boss in meinem Leben“, bedeutet ich nehme mein Leben und vor allem  Entscheidungen, die für meine Gesundheit gut und wichtig sind, wieder in die Hand. Selbstbestimmung herstellen, ist ein bewusster, achtsamer Weg.

Blockaden und Hemmnisse, lassen sich  mit der der Selbstbestätigungsübung von Dr. Bohne sehr gut bearbeiten. (Siehe meinen Blog unter Burnout Hilfe, Burnout Behandlung mit der PEP®Klopfmethode)

Hier möchte ich Ihnen ein paar Beispielsätze vorstellen, die Sie unterstützen Ihre Autonomie bei Konflikten wieder herzustellen:

  • Auch wenn mir die Kontrolle abhanden gekommen ist, bestimme ich, was gut für mich ist.
  • Auch wenn ich mich überfordert fühle, bleibe ich in meiner Kompetenz.
  • Auch wenn ich Fehler gemacht habe, bleibe ich souverän und gehe meinen eigenen Weg.
  • Auch wenn ich völlig gestresst bin, genüge ich meinen Ansprüchen und bin mit meiner Leistung einverstanden.

Eine besondere Vertreterin für Autonomie begleitet mich seit meiner Kindheit, nämlich Pippi Langstrumpf: “ Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ oder wie es ein Song von Udo Lindenberg ausdrückt: „Ich mach mein Ding, egal was die anderen sagen“.

Wenn Sie mögen, stärken Sie sich mit der attraktiven, peppigen Selbstaussage „Ich bin der Boss in meinem Leben“, indem Sie acht Wochen zweimal täglich den Satz laut aussprechen. Natürlich habe ich das im Selbstversuch ausprobiert und die Wirkung war und ist faszinierend.

Literaturhinweis: Bohne, Michael, Bitte klopfen! Anleitung zur Emotionalen Selbsthilfe. Carl-Auer 2011. Weber, Walter: Gesundheit aus eigener Kraft. Herbig 2011.

Gerne beantworte ich auch Ihre Fragern, die Sie hier jederzeit stellen können.

Der besondere Moment:

Bei einem Gesichtsguss wird kaltes Wasser in einem bestimmten Muster über das Gesicht rinnen gelassen. Was für eine Belebung, als das Wasser die Haut hinunterrinnt. Diese Kühle, durch das streichelnde Wassers und Kribbeln der Haut. Hinterher, wenn das Nass an der Haut getrocknet ist, wirkt es nach. Das Gesicht ist völlig entspannt und die Haut fühlt sich an wie Babyhaut. Wunderbar!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.