Emotionale Selbsthilfe bei Bewerbungen mit der PEP®-Klopfmethode

Die Angst im Bewerbungsgespräch nicht souverän zu sein, mit leiser Stimme zu reden oder immer wieder „ähm“ zu sagen, das stresst viele. Handelt es ich doch um eine typische Prüfungssituation. 80 % der Betroffenen geraten so unter Druck, dass sie ihre tatsächlichen Fähigkeiten nicht ausschöpfen können. Mit der PEP® Methode von Dr. Bohne im Bewerbungscoaching gelingt die emotionale Selbsthilfe.

Woher kommt dieser Druck?

Michael Bohne erklärt: „ Aus meiner Sicht gibt es viele Gründe, die Lampenfieber wahrscheinlicher machen. Das sind z.B. Perfektionismus, Angst vor Blamage oder Angst davor, abgelehnt zu werden. Viele leiden auch unter einer Alters-Regression, das heißt, sie fühlen sich kleiner bzw. jünger, als sie in Wahrheit sind.” (www.evidero.de/tipps-gegen-lampenfieber). Ist das Selbstwertgefühl angeschlagen, stellen sich Selbstzweifel ein.

Was können Sie tun?

Zunächst suchen die Klienten nach den sogenannten „Selbstwerträubern“. Es handelt sich um negative, selbstablehnende Gedanken. Als Erwachsene schwächen wir uns selbst und sind dadurch auch bei Entwertungen von außen empfänglich für diese und glauben, dass die anderen doch recht haben. (Dr. Bohne, Michael: Feng Shui, Gegen das Gerümpel im Kopf, Rohwolt 2007)

Nach der Analyse werden aus den Zweifeln selbstakzeptierende Sätze formuliert. Die belastenden Gefühle werden bei sich selbst beklopft. „Auch wenn ich dieses Problem habe, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.“ Durch das Klopfen kann man bewusst wahrnehmen, dass die Gefühle sich merklich verändern. Die meisten nehmen eine Erleichterung wahr. Einige bemerken, dass negative Gefühle wie weggeblasen sind und können sich kaum noch erinnern, dass sie kurz zuvor noch verärgert, frustriert, verängstigt oder gestresst waren.

Mit Powersätzen das Selbstvertrauen stärken

Nachdem durch die Klopfmethode die belastenden Gefühle und Glaubenssätze entschärft sind, empfiehlt Dr. Bohne eine stärkende Selbstaussage in Form einer bildhaften Affirmation als Ich-Aussage zu formulieren. Konkret heißt das, Sie denken sich einen attraktiven Satz aus, der Energie, Zuversicht und Selbstvertrauen gibt und sich auch körperlich stimmig anfühlt. „Ab jetzt glaube ich an mich.“ Oder: „ Ab jetzt entscheide ich mich, an mich zu glauben.“

Bei Bewerbungen können auch folgende Powersätze hilfreich sein: „Ab jetzt entscheide ich, dass das interessant ist, was ich zu erzählen habe.“ „Ich vertraue auf meine Kompetenzen und lebe sie einfach“. Wenn Sie den Satz laut aussprechen und acht Wochen zweimal täglich wiederholen, verankert sich das im Gehirn. (Bohne, Michael, Bitte klopfen! Anleitung zur Emotionalen Selbsthilfe. Carl-Auer 2011) Durch das Erlernen der Stressreduktionstechnik können sich die Betroffenen selbst beruhigen.

Im weiteren Coaching frage ich nach den Stärken und Kompetenzen im Job. Was können Sie gut? Was sagen andere, das Sie gut können? Danach folgt eine Trance, wo sich die Person in ihrer Kraft, Kompetenz und mit Wohlgefühl im Bewerbungsgespräch und späteren Job befindet.

Welche Erfahrungen habe Sie mit Bewerbungen? Was würden Sie empfehlen, wenn jemand Bewerbungsstress hat? Schreiben Sie mir!

Der besondere Moment:

Auszeit Wandern, Yoga und Coaching in der Eifel. Wie immer gibt es vorher viel Orga bis zum Termin: Dann passt alles: das Wetter, die Wanderung, die liebevolle Verpflegung. Als wir nach der Wanderung in der Sonne sitzen, steigt ganz langsam die wohlige Entspannung hoch. Das Leben ist schön.

 

 

Inge Trunk - Coaching Ruhrgebiet
Inge Trunk hilft im professionellen Bewerbungscoaching Ihre Bewerbungsangst zu überwinden. Im persönlichen Training zum Vorstellungsgespräch lernen Sie emotionale Selbsthilfe in Prüfungssituationen wie einem Bewerbungsgespräch.
Inge Trunk ist vor allem in Oberhausen, Essen, Duisburg, Mülheim an der Ruhr, Bottrop, Dinslaken, Gladbeck sowie im gesamten Ruhrgebiet tätig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.